Hundeführerschein &

Hundegesetz für Niedersachen

 

Versicherungspflicht

Jeder Hundehalter muss für seinen Hund eine Haftpflichtversicherung abschließen.

Kennzeichnungspflicht

Jeder Hund, der älter als sechs Monate ist, ist durch ein elektronisches Kennzeichen (Transponder / Chip) mit einer Kennnummer zu kennzeichnen. 

Mitteilungspflicht

Zukünftig muss jeder Hund vor Vollendung des siebten Lebensmonats in das Niedersächsische Zentralegister eingetragen werden. 

Sachkundenachweispflicht / Hundeführerschein

Hundehalter/innen, die sich nach dem 1. Juli 2011 erstmals einen Hund angeschafft haben und laut Gesetz nicht anderweitig als sachkundig gelten, müssen den Nachweis der Sachkunde über eine theoretische und praktische Prüfung erbringen.

Jeder Hundehalter muss vor der Aufnahme der Hundehaltung eine theoretische Sachkunde-prüfung erfolgreich bestehen. Eine praktische Sachkundeprüfung ist im folgenden während des ersten Jahres der Hundehaltung abzulegen. 
Die erforderliche Sachkunde besitzt ausnahmsweise auch, wer innerhalb der letzten zehn Jahre vor der Aufnahme der Hundehaltung über einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren ununterbrochen einen Hund gehalten hat. Dies ist durch die Hundehalter dann nachzuweisen.

In der Theorieprüfung müssen 35 Fragen in 45 Minuten in einem Multiple-Choice-Test be- antwortet werden. Nach bestandenem Theorietest kann die praktische Prüfung angetreten werden.

 

In der praktischen Prüfung soll der Hundehalter zeigen, dass er seinen Hund in der Öffentlichkeit führen kann, ohne dass andere Menschen belästigt oder gefährdet werden.
Die praktische Prüfung findet in einer ablenkungsarmen Umgebung (z.B. Feldmark, Grünanlage, Hundeauslaufgebiet) und in einer Umgebung mit öffentlichem Verkehr (z.B. Innenstadt, stadtähnlicher Bereich) statt. Die praktische Prüfung dauert ca. 60 Minuten.

 

Auch bei uns kann die Prüfung abgelegt werden.

 

Alle Trainer arbeiten ehrenamtlich, so dass die Kosten, die auf die Teilnehmer zukommen, für jeden verantwortungsvollen Hundehalter tragbar sind.

 

Die Hundeschule Meppen / Emsland möchte Sie auf dem Weg zum Hundeführer- schein begleiten!

Um vor der Prüfung eine fundierte (theoretische sowie praktische) Sachkenntnis in der Hundehaltung zu erlangen, ist ein Mindestmaß an Vorbereitung nötig. Deswegen bietet die Hundeschule  für interessierte Hundehalter einen begleitenden Weg zum Hundeführerschein an.

Wir freuen uns sehr, dass wir eine sehr hohe Quote an Mensch-Hund-Teams haben, die den Hundeführerschein / Sachkundenachweis bereits bei uns bestanden haben.

 

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Vorsitzenden

 

Karl-Dieter Mertens  05908 - 3929931 oder 0171 - 8725158